Thrombose

Eine Thrombose ist ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß. Häufig tritt eine Thrombose in den Beinen auf und verstopft die Strombahn den Blutes teilweise oder komplett.

Steckt das Gerinnsel aber in den Schlagadern (Arterien), dann handelt es sich um eine arterielle Thrombose. Sie kann zum Beispiel der Grund für einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder einen Beinarterienverschluss sein.

Man bemerkt eine Thrombose im Bein durch eine Schwellung, Schmerzen, Wärme und eine bläuliche Verfärbung der Stelle. Wird die Beinvenenthrombose nicht behandelt, kann es zu einer lebensbedrohlichen Lungenembolie kommen: Teile des Thrombus reißen ab und werden mit dem Blutstrom in ein Gefäß in der Lunge gespült.

Risikofaktoren für eine Thrombose:

  • Größere Operationen
  • Übergewicht
  • Blutgerinnunsstörung
  • Krebsleiden
  • Schwangerschaft
  • Rauchen
  • Krampfadern

Um einer Throbose vorzubeugen, sollte man sich viel bewegen, langes Sitzen und Stehen vermeiden, ausreichend trinken, sich ausgewogen ernähren und nicht rauchen. Zudem sollte die Venen nicht eingeschnürt sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Thrombose

http://www.duden.de/rechtschreibung/Thrombose

Darstellung der Venen bei Thrombose
Darstellung der Venen bei Thrombose

Verschluss der Blutbahn durch Ablagerung
Verschluss der Blutbahn durch Ablagerung

Anlziehen von Kompressionsstrümpfen
Anziehen von Kompressionsstrümpfen

 


Alle Lexikon-Begriffe auf einen Blick