Home»Knieschmerzen»Die Kniescheibe springt raus – und jetzt?

Die Kniescheibe springt raus – und jetzt?

Schmerzen an der Patella (Kniescheibe) müssen nicht sein!

Knieschmerzen – Kniescheibe

Die Kniescheibe wird im Fachjargon auch „Patella“ genannt und bildet den Kopf des Knies. Eine Verformung oder Verschiebung kann durch eine Fehlstellung oder einen Unfall entstehen. Wenn Sie beim längeren Stehen oder Gehen das Gefühl haben, Ihre Beine knicken durch, kann die Kniescheibe der Grund dafür sein. Die Ursache für ein komisches Gefühl im Knie kann ein ungleichmäßiges Training der Kniemuskeln, eine Arthrose oder etwas Angeborenes sein. Beugen Sie Knieschmerzen vor, indem Sie orthopädische Maßeinlagen tragen. Schuheinlagen, die an die Form Ihres Fußes angepasst werden, erhalten Sie beim Fachmann für Orthopädie-Schuhtechnik in Ihrer Nähe. Nach einem Beratungsgespräch, einer Analyse Ihrer Füße und Ihres Ganges und dem Besuch beim Facharzt werden die Fußeinlagen direkt vor Ort für Sie gefertigt und können innerhalb kürzester Zeit abgeholt werden.

Was ist eine Kniearthrose?

Mit zunehmendem Alter leiden immer mehr Menschen an Gelenkverschleiß. Ursache dafür ist die Abnutzung der Knorpel im Gelenk. Die aneinanderliegenden Knochen reiben aneinander und schmerzen. Verschleißerkrankungen äußern sich typischerweise durch zunehmende Schmerzen, die sich bei Belastung verstärken.

Welche Anzeichen hat eine Kniearthrose?

  • Schmerzen im Knie beim Treppensteigen sowie beim Gehen auf unebenem Gelände
  • die Knieschmerzen sind zu Beginn der Bewegung stark (Anlaufschmerz), lassen dann langsam nach, tauchen aber nach anhaltender Belastung wieder auf (Belastungsschmerz)
  • durch Tragen von schweren Gegenständen verstärken sich die Knieschmerzen
  • nach langem Sitzen treten Schmerzen hinter der Kniescheibe auf
  • knirschende und knackende Geräusche beim Bewegen des Knies
  • Empfindlichkeit gegenüber feucht-kaltem Wetter

Was passiert, wenn die Kniescheibe aus dem Gelenk springt?

Bei einer Kniescheibenluxation springt die Kniescheibe für einen kurzen Moment aus dem Gelenk und meistens automatisch wieder zurück. Dieser Vorgang ist sehr schmerzhaft und meistens die Folge eines verdrehten Knies. Auch wenn man die Kniescheibe direkt wieder in die Ausgangsposition bringt, können Knochen, Bänder und Knorpel dauerhaft beschädigt sein. Aus diesem Grund sollten Sie sofort einen Arzt besuchen und sich auch über die Therapie mit einer Schuheinlage für Ihre Schuhe informieren. Diese kleinen Helfer können das Risiko eines erneuten Sprungs der Kniescheibe senken und Ihnen somit mehr Sicherheit für den Alltag geben.

Knieschmerzen können auch ein Zeichen für eine Überbelastung und eine daraus resultierende Reizung der Gelenke sein. Die Überbelastung oder falsche Belastung der Gelenke kann mithilfe orthopädischer Maßeinlagen reguliert werden. Außerdem können ausstrahlende Schmerzen, die ihre eigentliche Ursache in einem anderen Gelenk haben, ebenfalls Knieschmerzen verursachen. Besuchen Sie einen Orthopädie-Schuhtechniker, Orthopädie-Techniker oder ein Sanitätshaus in Ihrer Nähe und informieren Sie sich über eine Abhilfe schaffende Schuheinlage!

Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren behandelnden Arzt auf.
Pinterest Google+
Vorheriger Beitrag

Keine weiteren Beiträge

Nächster Beitrag

Mein Kind läuft komisch – was kann der Grund dafür sein?