Beinschmerzen - Bei einer exakten Diagnose können orthopädische Einlagen die Beschwerden lindern

Spannrit 3D Bild

Beinschmerzen – Eine genaue Diagnose ist wichtig, damit orthopädische Einlagen wirkungsvoll Beschwerden lindern können.

Vom Muskelkater bis zur Gelenkerkrankung: Beinschmerzen können verschiedene Ursachen haben.

Manchmal steckt hinter Schmerzen in den Beinen nur ein einfacher Muskelkater – sie können aber auch auf Verletzungen, Durchblutungsstörungen oder Gelenkerkrankungen zurückzuführen sein. Diese Schmerzen können sich bei Belastung oder auch in Ruhestellung bemerkbar machen. Bei starken Beinschmerzen sollten Sie sofort einen Termin bei Ihrem Hausarzt/Facharzt vereinbaren und sich untersuchen lassen.

Möglicherweise verordnet der Arzt Einlagen gegen Beinschmerzen

Je nach Diagnosen wird Ihnen Ihr Hausarzt orthopädische Einlagen verordnen, die beim Orthopädie-Schuhtechniker oder im Sanitätshaus maßangefertigt werden. Solche Einlagen gegen Beinschmerzen sollten Sie täglich in passenden Schuhen tragen, damit sie ihre optimale Wirkung entfalten können. Orthopädische Einlagen stabilisieren die natürliche Funktionsweise des Fußes und des gesamten Bewegungsapparates und sind in vielen Fällen von Fußschmerzen, Hüftschmerzen und Rückenschmerzen das Mittel erster Wahl.

Übrigens: Die gesetzlichen Krankenkassen und die meisten privaten Kassen übernehmen die Kosten von bis zu zwei Paar orthopädische Einlagen pro Jahr. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Die Ursachen für Beinschmerzen:

  • Gelenkbeschwerden oder -verschleiß
  • Knochenbrüche oder -prellungen
  • Durchblutungsbeschwerden oder Krampfadern
  • Empfindungsstörungen
  • Schwellungen oder Knoten
  • Zerrungen oder Muskelkater
  • Bandscheibenvorfälle
  • Sehnenscheiden- oder Gelenkentzündungen
  • Osteoporose, Tumore oder Rheuma

Wie sich die Schmerzen äußern, ist abhängig von der Ursache: Plötzlich stechende Schmerzen treten zum Beispiel bei einem Achillessehnenriss auf. Ziehende Schmerzen fühlt der Patient z. B. bei einer Beinvenenthrombose und durch einen Muskelfaserriss kann es zu einer Schwellung kommen. In manchen Fällen – wie bei einer Kniegelenkentzündung – fühlt sich der schmerzhafte, geschwollene Bereich außerdem besonders warm an.
Wenn Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt gehalten haben und er Ihnen orthopädische Einlagen verordnet hat, machen Sie doch direkt bei einem Orthopädietechniker oder Sanitätshaus in Ihrer Nähe einen Termin aus.

Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren behandelnden Arzt auf.

 


Ursachen für Beinschmerzen

  • Knochenbrüche
  • Knie-, Hüft- oder Sprunggelenkverletzungen
  • Bänder- und Sehnenverletzungen
  • Muskelerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Krampfadern
  • Blutgerinnsel
  • Muskelkrämpfe
  • Gelenkentzündung
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Schleimbeutelentzündung
  • Gelenkverschleiß (Arthrose)
  • Gelenkrheuma
  • Bandscheibenvorfall
  • Beindeformitäten

Achillessehne Anlaufschmerzen Arterielle Verschlusskrankheit Arthritis Arthrose Außen Hüfte Baker Zyste Ballenzehe Bandscheibe Bandscheibenvorfall Bei Bewegung Beinschmerzen Bewegungseinschränkung Blockade Bluterguss Brennende Schmerzen Bänderverletzung Diabetes Druckgefühl Leiste Druckstellen Druckstellen Fuß Druckumverteilung Durchblutungsstörung Einklemmung Ischiasnerv Fehlhaltung Körper Fehlstellung Fußfehlstellung Fußschmerzen Fußwurzel Gefäßkrankheit Gelenkentzündung Gelenkverschleiß Gesamtes Bein Großzehschiefstand Hallux valgus Hüftdysplasie Hüftgelenk Hüftschmerzen Hühneraugen Ilisosakralgelenk Instabilität Fuß Instabilität Wirbelsäule Ischiasnerv ISG-Blockade Kniearthrose Kniekehle Knieschmerzen Knochenbruch Knocheninfarkt Kompression Krallenzeh Körperstabilität Leiste Leistenschmerzen Lendenwirbel Maßgefertigte Schuheinlagen Mittelfuß Muskelschmerzen Muskelungleichgewicht Muskuläre Dysbalancen Nerveneinklemmung Nervenengpass Nervenerkrankung Nervenschmerzen Oberschenkel Oberschenkelschmerzen Orthopädische Einlagen Orthopädische Maßschuhe Orthopädische Schuheinlagen Osteoporose Patella Physiotherapie Prellung Rheuma Ruheschmerzen Rückenschmerzen Schiefhaltung Schleimbeutelentzündung Schmerzen Sport Schwellung Sensomotorische Einlagen Spannungsgefühl Knie Spreizfuß Sprunggelenk Stechende Schmerzen Taubheitsgefühl Thrombose Trauma Treppensteigen Unfall Unterschenkel Verletzung Verspannung Vorderer Kniebereich Vorderfuß Vorwölbung Leiste Wadenschmerzen Zehen Überbelastung Überwärmung Knie

Spannrit 3D Bild

Sie leiden unter Beinschmerzen?
Einlagen können helfen!

Bei Beinschmerzen, Ziehen in der Leiste, Fußschmerzen beim Auftreten, Knieschmerzen beim Sport und anderen Schmerzen in Rücken, Hüfte oder Kopf können orthopädische Einlagen helfen, die vom Arzt verordnet und im Sanitätshaus erhältlich sind.  In Abstimmung mit Ihrem Hausarzt/Facharzt und nach einer entsprechenden Verordnung führen die Experten in Sanitätshaus oder Orthopädietechnikbetrieb eine Fußanalyse samt Bewegungsanalyse durch, um die perfekt auf Ihre Beschwerden abgestimmten orthopädischen Einlagen nach Maß für Sie fertigen zu können. Dabei stehen je nach Beschwerdebild und Anlass verschiedene Typen Einlagen zur Verfügung.

Mithilfe der fundierten Anpassung Ihrer Einlagen an Ihre Füße werden die kleinen Helfer perfekt an Ihre Fußprobleme angepasst. Beim Orthopädie-Schuhtechniker und im Sanitätshaus erhalten Sie eine umfassende Beratung. Präzise Analysetechniken und eine hochwertige Verarbeitung der orthopädischen Einlagen garantieren ein optimales Ergebnis für mehr Fußgesundheit. Vereinbaren Sie JETZT einen unverbindlichen Termin mit einem Fußexperten – denn körperliche Beschwerden können mithilfe von Einlagen gemindert und sogar komplett verhindert werden.

 

Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren behandelnden Arzt auf.
SHARE

Beinschmerzen