Home»Fußschmerzen»Schmerzen an der Basis des Körpers!

Schmerzen an der Basis des Körpers!

Die Außenseiten der Füße tun weh – Schmerzen, die mithilfe von Orthopädie-Schuheinlagen reguliert werden können.

Fußschmerzen – Schmerzen Außenseite

Fußschmerzen sind keine Seltenheit und in Deutschland schon zu einer Volkskrankheit geworden. Schmerzen treten häufig in Folge einer Verstauchung und einer anschließenden Sehnenentzündung auf. In der Regel zeigen sich die Fußschmerzen bei Knöchelverstauchungen, Muskelverspannungen, Prellungen und Knochenbrüchen.

Eine Bänderdehnung im Sprunggelenk kann Instabilität und Fußschmerzen an den Außenseiten verursachen. Die Schmerzen an der Außenseite der Füße müssen aber nicht immer muskulär bedingt sein. Nervenschmerzen am Fuß werden durch eine Neuropathie des tiefen Wadenbeinnervs ausgelöst. Um Ihren Füßen die nötige Stabilität zurückzugeben, ist das Tragen von Einlagen für Ihre Schuhe vom Orthopädie-Schuhmacher, Orthopädie-Techniker oder Sanitätshaus empfehlenswert. Mithilfe orthopädischer Extras an der Schuheinlage können individuelle Schmerzen möglicherweise gelindert und Fehlstellungen korrigiert werden. Bei starken Schmerzen sollten Sie jedoch sofort Ihren Hausarzt/Facharzt aufsuchen und ihm die betroffene Stelle vorführen.

Mögliche Indikationen bei Schmerzen an der Außenseite des Fußes:

  • Fehlstellung des kleinen Zehs als Folge eines Spreizfußes (Fußfehlstellung)
  • Zerrung der Außenbänder
  • Fehlstellung der Beine

Schmerzen an der Innenseite des Fußes?

Schmerzen an der Fußinnenseite kommen relativ selten vor. Wenn der Betroffene Plattfüße hat, kann eine Sehnenentzündung des hinteren Schienbeinmuskels vorliegen, oder die Fußschmerzen sind durch eine Verstauchung bedingt.

Und jetzt?

Suchen Sie dringend den Orthopädie-Schuhtechniker, Orthopädie-Techniker oder das Sanitätshaus in Ihrer Nähe auf. Eine individuelle Schuheinlage kann Ihre Schmerzen regulieren und beheben. Die Experten achten auf die richtige Stabilität für Ihre Füße bei der Herstellung der Einlagen. Vereinbaren Sie einen Termin!

Bitte suchen Sie im Zweifel Ihren behandelnden Arzt auf.
Pinterest Google+
Vorheriger Beitrag

Der Tag nach dem Sport – Muskelkater!

Nächster Beitrag

Wenn der große Zeh schmerzt ...