Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist eine krankhafte Störung des Zuckerstoffwechsels. In Deutschland leiden schätzungsweise acht Millionen Menschen an Diabetes.

Orthopädische Einlagen für Diabetiker, die so genannte Diabetes adaptierte Fußbettung, können die Fußschmerzen von Diabetikern lindern.

In den westlichen Industriestaaten, aber auch in Schwellenländern wie China und Indien, steigt die Häufigkeit des Diabetes mellitus seit Jahren stetig an. Die wichtigste Ursache dafür ist vermutlich die Verbreitung eines Lebensstils mit einer Kombination aus zucker- und kalorienreicher Ernährung und Bewegungsmangel.

Diabetiker leiden oftmals unter Fußschmerzen. Auch führt Diabetes mellitus oftmals zu einer  Neuropathie. Folgen dieser  Unempfindlichkeit der Nerven sind offene Wunden und Druckstellen an den Füßen. Spezielle orthopädische Einlagen für Diabetiker können die Füße hier vor weiterem Schaden schützen. Zudem dämpfen sie die Füße, was ebenfalls zur Linderung der Leiden beiträgt.

Bei Diabetes wird in vier Arten unterschieden:

  • Diabetes mellitus Typ 1
    Der Diabetes mellitus Typ 1 macht etwa fünf Prozent aller Diabeteserkrankungen aus. Er kann prinzipiell in jedem Lebensalter auftreten, ist aber vor allem eine häufige Ursache für Diabetes bei Kindern.
  • Diabetes mellitus Typ 2
    Beim Diabetes mellitus Typ 2 handelt es sich um die häufigste Diabetesform. Etwa 90 Prozent der Diabetes-mellitus-Patienten leiden an einem Typ 2.
  • Diabetes mellitus Typ 3
    Mit dem Begriff Diabetes mellitus Typ 3 werden Formen des Diabetes mellitus bezeichnet, die sich nicht dem Typ 1 oder Typ 2 zuordnen lassen.
  • Diabetes mellitus Typ 4
    Der Schwangerschaftsdiabetes wird manchmal auch als Diabetes mellitus Typ 4 bezeichnet.

Die Symptome für Diabetes in der Übersicht:

  • Quälender Durst und vermehrter Harndrang
  • Schwäche, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen
  • Sehstörungen
  • Juckreiz (Pruritus)
  • Immunschwäche

Die Typen 1 und 2 sind bei Diabetes die am häufigsten verbreiteten. Der entscheidende Unterschied in der Entstehung eines Diabetes Typ 1 oder 2 ist der Ort der Funktionsstörung. Bei einem Diabetes mellitus Typ 1 sind die Insulin-produzierenden Zellen geschädigt. Der Diabetes mellitus Typ 2 ist hingegen durch eine Insulinresistenz der Körperzellen bedingt, die nicht mehr ausreichend auf das vom Körper ausgeschüttete Insulin reagieren können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Diabetes_mellitus

http://www.duden.de/rechtschreibung/Diabetes_mellitus

Darstellung Diabetikerfuß
Darstellung Diabetikerfuß

Ansicht Blutzuckermessung
Ansicht Blutzuckermessung

 


Alle Lexikon-Begriffe auf einen Blick