X- und O-Beine

X- und O-Beine sind Beinfehlstellungen, die angeboren oder erworben sein können. Diese Fehlstellungen schränken nicht nur die Bewegung, sondern die gesamte Lebensqualität, enorm ein.

X-Beine beschreiben das Krankheitsbild der Verkleinerung des Außenwinkels zwischen Oberschenkelknochen und Schienbein am Kniegelenk von normalerweise 174° auf weniger als 150°. O-Beine sind eine krankhafte Vergrößerung des oben beschriebenen Winkels.

Mögliche Ursachen für X-Beine:

  • Verletzungen am Meniskus oder den außengelegenen Knochenbereichen
  • Operationen am Außenmeniskus
  • Angeborene Beindeformationen

Häufige Ursachen für O-Beine:

  • innen gelegene Kniegelenksarthrose
  • Rachitis
  • Beinverkürzung der Gegenseite
  • Operationen und Verletzungen am Innenmeniskus

Die Beschwerden bei X- und O-Beinen:

  • Verstärkte Abknickung der Unterschenkel im Kniegelenk nach außen (X-Bein) bzw. innen (O-Bein)
  • X-Bein: Aneinanderreiben der Knie, oft Unsicherheitsgefühl beim Gehen auf unebenem Gelände
  • O-Bein: deutlicher Abstand zwischen den Kniegelenken, wenn die Füße geschlossen sind
  • Watschelnder Gang und rasches Ermüden beim Gehen
  • Eventuell sichtbarer Schiefstand des Beckens.

In Situationen, in denen noch keine massive Abnutzung der Gelenke vorliegt und insbesondere die gegenüberliegende Kniegelenkseite noch über eine ausreichend gute Beknorpelung verfügt, lässt sich die jeweilige Fehlbelastung durch eine Beinachsenkorrektur im besten Fall korrigieren. Diese Korrektur kann durch das Tragen von orthopädischen Schuheinlagen unterstützt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kniefehlstellung

http://www.duden.de/rechtschreibung/X_Beine

http://www.duden.de/rechtschreibung/O_Beine

Ansicht X- und O-Beine
Ansicht X- und O-Beine

 


Alle Lexikon-Begriffe auf einen Blick