Hallux valgus (Schiefstand des Großzehs)

Ein Hallux valgus ist eine weitverbreitete Fußfehlstellung. Die Großzehe knickt in die Richtung der anderen Zehen ab und verdrängt diese mit der Zeit.

Da sich die Hallux valgus Fehlstellung ohne eine richtige Behandlung verstärkt und das veränderte Gangbild zu einer Fehlbelastung andere Gelenke führen kann, sollte schon beim Bemerken der Fehlstellung ein Facharzt aufgesucht werden. Auch Orthopädie-Schuhtechniker, Orthopädie-Techniker und Sanitätshäuser können mithilfe orthopädischer Einlagen die Beschwerden lindern.

Eine Sonderform des Hallux valgus ist der sogenannte Hallux valgus interphalangeus. Dann ist der Winkel zwischen den Mittelfußknochen normal groß – allein die Zehenglieder der großen Zehe (Phalangen) weichen bei einem Hallux valgus interphalangeus in Richtung der anderen Zehen ab.

Die Hallux Valgus Fehlstellung führt bei vielen der meist weiblichen Betroffenen zu Gehbehinderungen, Schmerzen und Verlust an Lebensqualität. Je nachdem wie stark die Ausprägung des Hallux valgus ist, kommen unterschiedliche Formen der Hallux-valgus-Therapie in Frage. Lässt sich die große Zehe noch aktiv oder passiv in ihre Normalstellung bringen, werden konservative Maßnahmen wie z. B. orthopädische Schuheinlagen angewendet. Lässt sich damit eine Normalstellung nicht mehr erreichen, ist eine Operation nötig.

Literatur:

  1. Nikolaus Wülker: Hallux valgus, Hallux rigidus. Thieme, Stuttgart 1997
  2. Rüdiger Döhler: Lexikon Orthopädische Chirurgie. Springer, Heidelberg Berlin 2003

https://de.wikipedia.org/wiki/Hallux_valgus

Anlegen einer Hallux-valgus-Schiene
Anlegen einer Hallux-valgus-Schiene

Darstellung eines Hallux-valgus-Fußes
Darstellung eines Hallux-valgus-Fußes


Alle Lexikon-Begriffe auf einen Blick